Johannes Link


Vita


Johannes Link

Adresse:
Rosenstraße 11
56154 Boppard - Holzfeld

Kontakt:
E-Mail: joh.link@holzfeld.de
Phone: (+49) 170 / 90 25 77 3







Beruflicher Werdegang

seit 2019
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
- Abteilung See -

2014 - 2019
IPEMA©-Service-Center im Landesamt für Finanzen

2011 - 2014
IPEMA©-Service-Center in der Oberfinanzdirektion Koblenz

2009 - 2011
SAP Projektgruppe 'Integriertes Personalmanagement System' (IPEMA©)

2005 - 2009
Oberfinanzdirektion Koblenz
- zentrale Besoldungs- und Versorgungsstelle -
- Landesfamilienkasse -

2003 - 2005
Finanzamt Koblenz / Landesfinanzschule Edenkoben




Schulischer Werdegang
2010 - 2011
Fernuniversität Hagen

2007 - 2009
Carl-Benz-Schule Koblenz

1997 - 2003
Fritz-Straßmann-Schule Boppard

1993 - 1997
Grundschule Bad Salzig



aktuelle Ehrenämter
Ortsvorsteher von Boppard - Holzfeld

Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr Boppard - Holzfeld

stellv. Mitglied im Feuerwehr- und Katastrophenschutz der Stadt Boppard

stellv. Vertretender Vorsitzender des Musikverein 1971 Holzfeld e.V.

Beisitzer Büger für Boppard e.V.

Kassenprüfer Musikverein Sankt Goar e.V.



weitere
2010 - 2018
Mitglied im Personalrat des Landesamtes für Finanzen

2010 - 2014
Mitglied im Personalrat der Oberfinanzdirektion Koblenz

2008 - 2014
Vorsitzender des Musikverein 1971 Holzfeld e.V.
2004 - 2008
Beisitzer des Musikverein 1971 Holzfeld e.V.
2006 - 2010
Vorstand Jugendclub Holzfeld
2002 - 2004
Kassierer Jugendclub Holzfeld 1994




Mitgliedschaften
Sportverein Viktoria 1923 Holzfeld e.V.

Verkehrs- und Verschönerungsverein Holzfeld an der Rheingoldstraße e.V.

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Holzfeld

Musikverein 1971 Holzfeld e.V.

Büger für Boppard e.V.

Musikverein Sankt Goar e.V.

Kirmesjugend Bad Salzig Jg. 86/87





Hobbys



Vereinsleben

Musik

Fotografie & Bildbearbeitung

Wandern






DKMS

Als vor einigen Jahren in Sankt Goar zu einer großen "Typisierungsaktion" für ein an Leukemie erkanktes Mädchen aufgerufen wurde, durfte ich nicht daran teilnehmen - ich war einige Monate jünger als es das gesetzliche Mindestalter erlaubte.

Mein Vorsatz
'mich - sobald ich 18 werde - registrieren zu lassen' geriet, wie es mit guten Vorsätzen öfters der Fall ist, erst einmal wieder in Vergessenheit.
Bis 2008 ein Klassenkamerad von mir ebenfalls an Leukemie erkrankte. Mit einem Registrierungsset für Zuhause holte ich die Typisierung sofort nach.
Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein. Einfach und unkompliziert.

Ende 2009 erhielt ich dann die überraschende Nachricht 'ich könnte als Spender in Frage kommen'. Nach einem CheckUp bei meinen Hausarzt und einer detailierten Blutuntersuchung stand es dann fest: Ich passe!

Nach einer weiteren und ausführlicheren Untersuchung an der Uniklinik Dreseden konnte ich im Februar 2010 meine Stammzellen durch eine periphere Entnahme spenden.

Die DKMS hat mich während der gesamten Zeit, und auch noch heute, bekleitet. Das Wohl das Spenders steht immer an oberster Stelle. Daher ist es für mich eine Ehrensache die Arbeit der DKMS ehrenamtlich zu unterstützen. Als Mitglied des DKMS-Spenderclubs unterstütze durch meine Erfahrung als Spender die DKMS bei der Öffentlichkeitsarbeit an Schulen, Infoständen und Typisierungsaktionen.




Spender werden auf:
www.dkms.de



Kontakt
Schreiben Sie mir eine E-Mail an
joh.link@holzfeld.de

oder kontaktieren Sie mich per Telefon oder WhatsApp unter
0 17 0 / 90 25 77 3

Kontakt

Johannes Link
Rosenstraße 11
56154 Boppard - Holzfeld
joh.link@holzfeld.de
Social Media